Menu
Seitenanfang
hellwach.
Das braucht Arbeitsrecht
Seitenanfang

JUVE

Das renommierte Branchenmagazin JUVE hat im Rahmen des JUVE-Handbuch Wirtschaftskanzleien 2015/2016 fringspartners in die nationale Bestenliste der Arbeitsrechtskanzleien für Unternehmen aufgenommen.

Das renommierte Branchenmagazin JUVE hat im Rahmen des JUVE-Handbuch Wirtschaftskanzleien 2015/2016 fringspartners in die nationale Bestenliste der Arbeitsrechtskanzleien für Unternehmen aufgenommen. JUVE hat fringspartners wie folgt bewertet:

Die empfohlene Kanzlei entstand im Frühjahr 2015 aus dem kompletten D’dorfer Arbeitsrechtsteam von Orrick, Herrington & Sutcliffe um den im Markt sehr etablierten Frings. Dass das Team nun in einer Boutique u. nicht mehr als Teil einer standortübergreifend tätigen Großkanzlei auftritt, hat der Wahrnehmung nicht geschadet. Im Gegenteil: Denn schon immer war die Praxis, in der zuletzt auch die jungen Partner, darunter Bogati, stärker ins Visier des Marktes gerückt sind, sehr eigenständig, nun wurde der Spin-off zum Stadtgespräch in Düsseldorf: „Sie werden nun sicher noch stärker werden“, sagte ein Wettbewerber. Dass es nicht nur gelang, Mandate wie Coca-Cola oder Gothaer Systems mit in die neue Einheit zu überführen, sondern auch bspw. mit Grundfos neue Kontakte zu knüpfen, ist ein erstes Indiz dafür, dass diese Einschätzung stimmen könnte.

Häufig empfohlen:Dr. Arno Frings („qualitativ hochwertige Bearbeitung von wichtigen Trennungsfällen“, Mandant; „sehr kompetent u. erfahren“, Wettbewerber), Michael Bogati („sehr kompetent, praxisorientiert u. unideologisch“, Wettbewerber)